Lesermeinungen


PRESSE:

  • "Blutsommer, Rainer Löfflers bemerkenswertes Thrillerdebüt, ist nichts für schwache Nerven. Der Autor taucht tief in die Psyche seiner Figuren ein und verwebt blutigen Horror mit ironischen Spitzen." NRZ
  • "Eine neue Dimension!" Siegener Zeitung
  • "Rainer Löffler bereichert die deutsche Thriller-Szene um eine aufregende Stimme. Und schickt seinen Protagonisten in Serie. Wir freuen uns!" Kölner Stadtanzeiger
  • ~

amazon.de

  • "Das Grauen wurde neu definiert ... Rainer Löffler hat mit seinem Debüt Thriller völlig ins Schwarze getroffen. Spannung pur bis zum Schluss ! Blutig, grausam und spannend, genau so mag ich es. Selbst als man glaubt, den wahren Täter zu kennen, erzeugt Rainer Löffler ein geschicktes Verwirrspiel und die Spannung steigert sich nochmals bis ins Unendliche. Der Thriller 'Blutsommer' ist toll recherchiert und auch die Arbeit des Fallanalytikers wird sehr verständig dargestellt. Das Buch ist sehr flüssig geschrieben und lässt sich durch die einzelnen Kapitel sehr leicht lesen. Der Autor hat ein neues Ermittlerpaar geschaffen, von dem es hoffentlich noch viele spannende Mordserien gibt...."
  • Was mich so begeistert hat an diesem Buch, ist die Intelligenz und das geniale Verwirrspiel. Es ist doch schon eine Weile her, dass ich einen Thriller gelesen habe, der mich in allen Facetten von Grund auf überzeugen und fesseln konnte. Auch der Schreibstil trägt nämlich dazu bei, dass man das Buch quasi in einem Rutsch durchlesen könnte. Rainer Löffler schreibt flüssig und nicht hochtrabend oder verzwickt, so dass man gar nicht mehr aus dem Lesefluss heraus kommt. Das waren dann wohl auch die Gründe dafür, dass ich das Buch in weniger als 24 Stunden verschlungen hatte. Ein rundum perfekt gelungenes Debüt. Dieser Thriller ist intelligent, fesselnd und hält einen bis zur letzten Seite gefangen. An alle Thrillerfans: kaufen!

Thalia

  • "... Der Schreibstil des Autors ist flüssig und mitreißend. Die Handlung ist von Beginn an spannend und der Spannungsbogen bleibt konstant hoch. Ab etwa der Mitte des Buches gibt es sogar nochmals eine Steigerung, die es dem Leser unmöglich macht das Buch aus der Hand zu legen. ...
    Blutsommer“ von Rainer Löffler ist ein absolut genialer Thriller. Das Buch ist spannend und blutig und zieht den Leser unweigerlich in seinen Bann. Ein rundum gelungenes Debüt, das ich uneingeschränkt weiterempfehlen kann."

vorablesen.de

  •  Dieser Thriller war wirklich einer der besten, die ich je gelesen habe. Mit dem sympathischen Protagonisten fand ich persönlich, dass "Blutsommer" auf jeden Fall mit den Büchern von Fitzek mithalten kann! Jedem Fan dieser Bücher, aber auch solchen, die anspruchsvolle Thriller im  Allgemeinen lieben, kann ich "Blutsommer" nur wärmstens ans Herz legen!"
  • "... Sehr schön finde ich auch, dass der Thriller in Deutschland spielt. Viele Thriller spielen ja eher in Amerika. „Blutsommer“ macht aber deutlich, dass Morde auch in Deutschland passieren, mitten unter uns, vielleicht sogar nebenan und niemand ahnt etwas davon. Die Handlung blieb die gesamte Zeit über sehr spannend und überraschend...
  • ... Ich kann Blutsommer jedem Thriller-Liebhaber absolut weiterempfehlen, aber Vorsicht, es besteht absolute Suchtgefahr bei diesem rundum gelungenen Werk..."

Alex Dengler, denglers-buchkritik.de

  • "...Blutsommer“ ist ein knallharter, psychologisch ausgefeilter und extrem spannender Thriller. Solche Bücher aus diesem Genre schreiben normal nur die angloamerikanischen Autoren.  Löffler macht die Tätersuche zu einer Wissenschaft, die es in sich hat. Martin Abel – unbequem, unangepasst, schlau, fokussiert. Ihm entgeht nichts. Er hat das Zeug dazu, eine Figur im deutschen Thriller zu werden, an der kein Leser vorbeikommt. Dem Autor ist aber nicht nur eine unvergessliche Hauptfigur gelungen, auch die Nebendarsteller und der Täter haben eine Präsenz, die weit über dem genreüblichen Durchschnitt liegt. „Blutsommer“ ist der Beginn einer großen Thriller-Reihe. Rainer Löffler – ein Name, den man sich merken muss"

Lovelybooks.de

  • Rainer Löffler ist mit "Blutsommer" ein gnadenloser, blutiger und durchweg überraschender Thriller gelungen. ... Dem Autor gelingt es, brutale Szenen oder Beschreibungen von Leichen so zu schildern, dass sie nicht makaber oder eklig erscheinen, dem Leser aber dennoch das Blut in den Adern gefrieren lassen. Der Schreibstil ist sehr schlicht und einfach gehalten. ... Aber auch die Spannung, die der Autor das ganz Buch über aufrecht erhalten kann, sorgt dafür, dass die Seiten nur so an einem vorbei fliegen. Ich jedenfalls konnte diesen Thriller stundenlang nicht aus den Händen legen, weil ich mir auf die seltsamen Vorkommnisse einfach keinen Reim machen konnte. Aber nicht nur die Spannung und die grauenvollen Ereignisse veranlassen einen dazu, immer und immer weiterlesen zu wollen. Auch die Atmosphäre ist einfach phänomenal! ... Die beklemmende Atmosphäre, die das Buch seinen Lesern vermittelt, hat sich während des Lesens auf mich übertragen, sodass die Handlung für mich noch realer und greifbarer schien. ... Sein Täterprofil ist so genau und präzise, dass es mich wirklich schockiert hat. ... Zum anderen der Schluss. Der war einfach atemberaubend und gigantisch gut! Ich dachte wirklich ich wüsste, wer der Killer ist, aber ich sollte mich bitter täuschen! Und was dann letztendlich passiert ist, damit hätte ich nicht gerechnet. Der Showdown war durchweg spannend und nervenaufreibend. ... Dieser Thriller war wirklich einer der besten, die ich je gelesen habe. Mit dem sympathischen Protagonisten fand ich persönlich, dass "Blutsommer" auf jeden Fall mit den Büchern von Fitzek mithalten kann!
  • "... Nachdem ich die Leseprobe verschlungen hatte, war klar, dieses Buch musst du lesen! Auf den ersten paar Seiten wird geschildert, wie Familie Lerch die ersten menschlichen Überreste findet und allein diese Eingangsszene ist so fesselnd geschrieben, dass ich mir von dem Rest des Buches sehr viel erhofft habe. Rainer Löffler hat mich nicht enttäuscht und liefert in meinen Augen ein perfektes Debüt ab. Die Spannungskurve zeigt stetig nach oben und lässt nie auch nur minimal nach. Es ist ein geniales Verwirrspiel um Jäger und Gejagten, selbst wenn man denkt, man würde den Mörder jetzt kennen, weil es offensichtlich ist, dann wird das Blatt wieder einmal gewendet und der Leser steht mit seinen Theorien im Leeren. Ich habe wirklich bis zum Schluss nicht gewusst, wer hinter dem "Herrn der Puppen" steckt und alle meine Vermutungen waren falsch.

KRIMI & CO

  • "... Kann dieser Thriller halten, was der Klappentext verspricht? Ja, er kann. Und wie… Ein Serienmörder schlägt immer wieder zu. Der Leser erfährt wirklich ekelhafte Details über Abschlachtungen/Hinrichtungen und Folterungen. Recht schnell lernt man den Killer kennen; in Rückblenden wird aus seinem Leben erzählt, jedoch ohne seine Identität aufzudecken. Unglaublich fesselnd ist dieses Debüt des deutschen Autors Rainer Löffler. Wer “Tony Hill” den Protagonisten der Autorin Val McDermid kennt, weiß wie Martin Abel tickt. Sehr gleichen sich ihre oft eigenwilligen und ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden. Unglaublich gut. Eines meiner Thrillerhighlights.Fazit: Brutal, spannend, blutig. Nichts für schwache Nerven. Toller Auftakt der Reihe um Martin Abel. Vorbestellen und Lesen!"

KrimiKiosk

  • "... Der Roman ist ein packender Thriller, der ins Detail geht. Ziemlich brutal, spannend und sehr sehr blutig. Das Cover und auch der Titel des Buches „Blutsommer“ ist gut gewählt. Zum Debüt gratuliere ich dem Autor Rainer Löffler und freue mich auf weitere spannende, blutige Thriller, die von Martin Abel begleitet werden."